Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Juli

01. Lukas Mehrens (23)
03. Mazlum Sari (22)
04. Jan Wester (20)
05. Christian Sc.. (35)
05. Laura Herber (14)
05. Nico Domhardt (19)
07. Philip Knopp.. (23)
09. Dominic Mayer (23)
09. Lars Junior (22)
12. Manuel Schmitz (25)
12. Max Neumann (18)
15. Bernd Hähn (56)
15. Jan-Hendrik .. (19)
15. Tobias Oswald (22)
15. Nico Wiemar (30)
16. Hermann Segs.. (39)
16. Manfred Effert (70)
17. Tobias Runkel (26)
18. Carsten Weis.. (42)
18. Dennis Fröbi.. (12)
18. Dennis Jung (26)
19. Uwe Weißenfels (49)
20. Andreas Behm (33)
21. Fisnik Ramad.. (18)
23. Tobi . (15)
28. Michael Kress (36)
29. Eten Güven (23)
29. Fabian Fiedler (12)
31. Janik Gahlmann (23)
31. David Reusch.. (13)
31. Stephan Wiebe (19)

Spielberichte von Alte Herren

26. Spieltag - I. Mannschaft gegen Spvgg Steinefrenz (5:3)

I. Mannschaft : Spvgg Steinefrenz (5:3) (2:3)
AdJööö

Hatte zu Weihnachten noch alles nach einem finalen Showdown am 26. Spieltag um die Meisterschaft ausgesehen, blieben nun nur noch für die Gäste theoretische Chancen auf den Titel übrig. So nutze man im Lager der DJK den letzten Aufgalopp der Saison, um Fibi (Wechsel zum VfB Linz) und insbesondere die beiden Ikonen des Vereins, Andy Holl und Jööö (beide Karrierende) würdig zu verabschieden. Trotz diverser Feierlichkeiten am Vorabend rafften sich die Löwen nach zwischenzeitlichem 0:2 und 1:3 Rückstand nochmal auf und drehten die unterhaltsame Partie noch zu ihren Gunsten.
Somit beenden die Weissenfels-Schützlinge eine äußerst kuriose Spielzeit, die man in zwei Phase unterteilen kann, auf dem dritten Platz. Nachdem die Kombinierten aus Neustadt und Fernthal im Jahr 2015 spielerisch überzeugende Auftritte ablieferten und sich verdientermaßen die Herbstmeisterschaft sicherten, folgte nach der Winterpause der Absturz. Dieser ist die Summe aus mehreren kleinen Mosaiksteinen wie einer schleppenden Vorbereitung, Verletzungsproblemen (speziell im defensiven Mittelfeld), individuellen Fehlleistungen auf und neben dem Platz und wahrscheinlich auch fehlendem Glück.
Aber die DJK wird wiederkommen, wenn dann auch künftig ohne zwei ihrer Legenden.

Statistik:
0:1 (12.)
0:2 (14.)
1:2 (23.) Dominik Ley
1:3 (28.)
2:3 (35.) Michael Fiebiger
3:3 (64.) Simon Kick
4:3 (75.) Simon Kick
5:3 (91.) Markus Wohlfahrt

DJK: Buslei - Schumacher, Neumann (87. Wohlfahrt), Weber (47. R. Anhäuser), Holl - M. Feldheiser, Hallerbach, Ley - S. Kick, Kluge (47. J. Anhäuser), Fiebiger






Seitenaufbau in 0.07 Sekunden
6,583,866 eindeutige Besuche